Meerschweinchen Zähne

Meerschweinchen sind Nagetiere, weshalb die Meerschweinchen Zähne ein Leben lang wachsen. Da Meerschweinchen nicht zu einem Zahnarzt gehen können, sollten Sie alles dafür tun, damit die Zähne Ihrer Meerschweinchen gesund bleiben. Neben den sehr scharfen Schneidezähnen, haben Meerschweinchen auch Backenzähne, welche sich stetig durch das kauen abreiben und wieder nachwachsen.

Um einen positiven Zahnabrieb zu gewährleisten und schmerzhafte Kanten zu vermeiden, sollten Meerschweinchen immer Raufutter in Form von Heu zur Verfügung haben. Das Heu sollte den Meerschweinchen den ganzen Tag über zur Verfügung stehen, da es außerdem sehr wichtig ist, dass sie immer fressen können, damit ihr Magen richtig arbeiten kann. Neben genügend Heu sollten die Meerschweinchen Zähne auch anderes zu nagen bekommen, wie zum Beispiel Hölzer von verschiedenen Bäumen. Diese Hölzer können im Fachgeschäft erworben oder selbst gesammelt werden.

Täglich frisches Gemüse ist außerdem sehr gut für die Meerschweinchen Zähne. Auf Obst sollte man weitestgehend verzichten und nur wenig verfüttern, da auch Meerschweinchen schlechte Zähne bekommen können. Hat ein Meerschweinchen Probleme mit den Zähnen, so äußert sich dies meist darin, dass das Tier schlecht frisst. Auch Beulen an den Wangen können ein Hinweis auf schlechte Zähne sein.

Meist bemerkt man erst dass die Meerschweinchen Zähne nicht in Ordnung sind, wenn das Problem schon länger besteht. Es ist deshalb sehr wichtig, die Zähne regelmäßig kontrollieren zu lassen. Zu lange Schneidezähne werden vom Tierarzt gekürzt, was ohne Narkose erfolgen kann. Bei einigen Tieren muss eine Kürzung alle 4-6 Wochen erfolgen, da die Zähne auch krankheitsbedingt zu schnell wachsen können. Scharfe Kanten an den Zähnen werden meist unter leichter Narkose oder mit einem Beruhigungsmittel abgeschliffen, was für das Tier jedoch nicht schmerzhaft ist. Ein auf Kleintiere spezialisierter Tierarzt hat in der Regel mit Zahnsanierungen viel Erfahrung, weshalb dieser Eingriff häufig nur wenige Minuten in Anspruch nimmt und für das Tier risikofrei ist.