Meerschweinchen und Kaninchen

Viele Halter von Nagetieren neigen dazu, Meerschweinchen und Kaninchen gemeinsam in einem Käfig oder Gehege zu halten. Grundsätzlich ist das kein Problem, wenn dabei ein paar wichtige Grundsätze beachtet werden.

Männliche Kaninchen, ganz besonders unkastrierte Tiere, sind bestrebt, eine klare Rangordnung in der Gemeinschaft aufrecht zu erhalten. Das trifft zwar in gewisser Hinsicht auf beide, Meerschweinchen und Kaninchen, zu, jedoch sind Kaninchen den Meerschweinchen von Natur aus körperlich überlegen, sodass das Kaninchen nicht nur immer als Sieger hervorgehen wird, sondern es kann auch das unterlegene Tier beim Aufreiten verletzen. Daher sind Männchen, wenn überhaupt, nur kastriert geeignet für eine gemeinsame Haltung von Meerschweinchen und Kaninchen. Auch kastrierte Männchen sollten in ihrem Verhalten den Meerschweinchen gegenüber zunächst unter Beobachtung stehen.

Meerschweinchen und Kaninchen unterscheiden sich sehr in ihrem Sozialverhalten. Kaninchen liegen gerne beim Schlafen auf einem Haufen und putzen sich tagsüber gegenseitig ausgiebig. Bei Meerschweinchen ist dieses Verhalten nicht vorhanden, jedoch werden die Kaninchen auch immer mal wieder versuchen die Meerschweinchen zu putzen. Dass das Meerschweinchen dabei stillhält und das Putzen über sich ergehen lässt, ist kein Anzeichen für Entspannung oder dafür, dass dem Tier die Behandlung gefällt. Meerschweinchen neigen in stressigen Situationen dazu, starr auf der Stelle stehen zu bleiben und den Gegenüber mit einem beruhigenden Gurren dazu zu bringen aufzuhören.

Um solchen Stresssituationen aus dem Weg gehen zu können, benötigen Meerschweinchen und Kaninchen einen abgetrennten Bereich, in den sich die Meerschweinchen zurückziehen können. Dazu bieten sich z.B. Käfige mit mehreren Etagen an. Beide Bereiche sollten über Futter- und Wassernäpfe verfügen, sodass die Tiere immer selbst entscheiden können, ob sie sich bei den Kaninchen aufhalten oder unter sich bleiben. Beiden Tierarten ist die Neugier gemein, also werden sich die Tiere immer mal wieder von alleine gegenseitig aufsuchen und beschnuppern.

Die wichtigste Regel ist es, für jedes Tier immer mindestens einen Artgenossen zu haben. Meerschweinchen und Kaninchen sind sehr soziale Tiere, die alleine unglücklich sind und an der Einsamkeit zugrunde gehen können. Ein Meerschweinchen kann auf keinen Fall nur mit Kaninchen in seiner Umgebung leben!