Meerschweinchen Rassen

Übersicht die verschiedenen Meerschweinchen Rassen, deren Besonderheiten und Aussehen und deren bekannteste Vertreter:

Kurzhaarige Meerschweinchen Rassen:
Glatthaarmeerschweinchen: Ihr ca. 3 cm langes Fell ist glatt und liegt sehr dicht am Körper an. Auch das Fell der
Crested Meerschweinchen ist kurz und glatt. Der Wirbel, den es auf der Stirn trägt, bringt ihm den Beinamen Schopfmeerschweinchen ein. Je nach Farbe des Wirbels unterscheidet man wiederum zwischen English Crested bzw. American Crested.
US-Teddy Meerschweinchen und Rexe sind kraushaarige Rassen mit 3-4 cm langen, drahtigen Haaren, wobei die Haare der Teddies etwas kürzer und dichter sind. Das Schweizer Teddymeerschweinchen hat ebenfalls kurze bis mittellange Haare und weist keinerlei Wirbel auf, im Gegensatz zu Kurzhaarperuanern, die in ihrem Fellwuchs zwei Wirbel auf dem Rücken haben. Rosettenmeerschweinchen haben hingegen gleich 8 Wirbel (Rosetten).

Langhaarige Meerschweinchen Rassen:
Sheltie Meerschweinchen und Coronet Meerschweinchen sind sich im Aussehen durch ihr kurzes Kopffell und ihr glattes, nach hinten fallendes Hauptfell recht ähnlich. Letztere weisen jedoch einen Wirbel auf der Stirn auf, sind also eine Crested Rasse. Besitzen sie zudem noch ein lockiges Fell, so handelt es sich um ein Merino Meerschweinchen.
Peruaner Meerschweinchen sind eine glatthaarige Rasse mit zwei Hinterhandrosetten sowie zusätzlichen Wirbeln um die Augen. Die lockige Variante des Peruander ist das Alpaka Meerschweinchen.
Das langhaarige Pendant zum Rosettenmeerschweinchen ist das Angora Meerschweinchen, es besitzt die gleiche Anzahl von Wirbeln (8) in der gleichen Anordnung.
Das Fell der Texel Meerschweinchen ist völlig ohne Wirbel wie ein Teddy mit der Krause der Rexe.

Nackte Meerschweinchen Rassen:
Skinny Pigs wurden ursprünglich im Labor gezüchtet. Sie haben noch ihre Tasthaare sowie eine Restbehaarung an den Zehen und am Kopf. Baldwins werden hingegen mit ihrer normalen Behaarung geboren, die ihnen dann im Laufe der Zeit ausfällt, inklusive der Tasthaare.

Sonstige Meerschweinchen Rassen:
Mohair Meerschweinchen sind eine Mischung aus Angoras und Texeln mit Wirbeln und langen Locken. Allerdings ist die Rasse und auch der Name nicht anerkannt.
Curly Meerschweinchen haben ein Lockengen, das sich dominant vererbt. Es macht ihr Fell harsch und läßt es vom Körper abstehen. Lunkarya Meerschweinchen sind eine relativ neue Rasse, die noch wenig verbreitet ist, man kann sie als die langhaarige Variante der Curlys bezeichnen.
Riesenmeerschweinchen sind keine eigene Rasse, sie stellen vielmehr besonders große Meerschwinchenrassen dar, die früher vor allem in Südamerika als Masttiere bzw. Schlachtmeerschweinchen gezüchtet wurden. Sie erreichen etwa das Doppelte an Gewicht wie ein normales Hausmeerschweinchen.