Meerschweinchen Krankheiten

Was sind die häufigsten Krankheiten bei Meerschweinchen? Glücklicherweise werden sie selten krank. Doch es gibt einige Meerschweinchen Krankheiten, auf die Sie als Halter vorbereitet sein müssen. Hier finden Sie eine Beschreibung der häufigsten Meerschweinchen Krankheiten.

Abszesse

Abszesse sind Eiteransammlungen. Sie entstehen, wenn Bakterien in die Haut eindringen. Der aufmerksame Meerschweinchenhalter kann sie unter der Haut des Tieres ertasten. Sie fühlen sich knötchenartig an. In manchen Fällen kann es jedoch vorkommen, dass der Abszess weder zu sehen, noch zu ertasten ist. Regelmäßige Tierarztbesuche sind also Pflicht, um diese Krankheit vollkommen auszuschließen.
Wenn ein Abszess vorliegt, kann er leicht mit einem homöopathischen Mittel behandelt werden. Sollte das nicht helfen, wird er operativ entfernt.

Lippengrind

Lippengrind entsteht durch einen Mangel an Vitamin A und C. Fehlernährung und Stress begünstigen den Krankheitsverlauf. Einen Befall erkennt man an Schorf, der sich auf den Lippen bildet. Die Behandlung kann durch vitaminreiche Ernährung oder Injektionen vom Tierarzt erfolgen.

Milben

Milbenbefall wird durch Stress, Einzelhaltung und qualitativ schlechtes Futter verursacht. Ist ein Meerschweinchen befallen, so juckt und kratzt es sich auffallend häufig. Auch kahle Stellen im Fell sind oft zu beobachten. Das erkrankte Tier wird beim Tierarzt mit Ivomec behandelt.

Blähungen

Blähungen werden ausschließlich durch falsche Fütterung verursacht. Zu den Symptomen gehören Bewegungsunlust, ein aufgeblähter Bauch und Futterverweigerung. Hier kann nur der Tierarzt weiterhelfen: er verabreicht dem Nager ein krampflösendes Mittel.

Brückenbildung der Zähne

Die Zähne von Meerschweinchen wachsen unaufhörlich. Manchmal werden sie nicht ordnungsgemäß abgerieben. Das passiert durch eine falsche Fütterung des Meerschweins. Ist dies geschehen, verweigert der Nager das Futter und verliert rasch an Gewicht. Auch hier ist der Tierarzt die letzte Rettung, andernfalls würde das Tier verhungern.

Aufmerksame Haustierhalter erkennen Meerschweinchen Krankheiten schon im frühesten Stadium. Doch verlassen Sie sich nicht allzu sehr auf Ihre Erfahrungen mit den Kleintieren: Ein Tierarzt sollte in jedem Fall aufgesucht werden, damit der kleine Nager nicht mehr unter den Meerschweinchen Krankheiten leidet als nötig.