Meerschweinchen Geburt

Ablauf einer Meerschweinchen Geburt

Die Meerschweinchen Geburt kündigt sich meistens nicht immer an und ist auch am besten ohne Ihr zutun durchzuführen. Lesen Sie weiter was es zu beachten gibt und wie die Meerschweinchen Geburt an sich abläuft und was es zu beachten gibt.

Die Zeitspanne von der Befruchtung bis zur eigentlichen Meerschweinchen Geburt liegt in einer Zeitspanne von 68 bis 72 Tagen, was in etwa 10 Wochen entspricht. Die eigentliche Meerschweinchen Geburt kündigt sich selten vorher an, einige Meerschweinchen neigen dazu einige Tage vor der Geburt träge zu werden, dies ist aber nicht immer der Fall. Die Geburt an sich findet meist in der Dämmerung statt, also abends oder morgens. Was auf jedenfall zu beachten ist das das Meerschweinchen bei der Geburt Ruhe braucht, Stress kann zu einem Zurückhalten der Geburt seitens des Meerschweinchens führen, weshalb Sie das Tier bei der Geburt auf jedenfall alleine lassen sollten damit es ungestört und in Ruhe die Jungtiere austragen kann.

Wie bereits erwähnt kündigt sich eine Geburt oder Schwangerschaft an sich selten bei Meerschweinchen an. Ein Merkmal woran man eine eventuelle Schwangerschaft erkennen kann ist wenn das Hinterteil des Weibchens deutlich dicker wird.

Der Ablauf der Meerschweinchen Geburt

Der eigentliche Ablauf der Meerschweinchen Geburt ist wie gefolgt: Das schwangere Meerschweinchen Weibchen sucht sich eine ruhige Stelle zum austragen der Jungen. Es bekommt die Jungen im sitzen, dabei sitzt es in der Hocke mit gespreitzten Beinen und trägt jedes Junge einzelnd aus. Meerschweinchen haben keine intensiven oder lang andauernden Wehen. Um jedes geworfene Junge kümmert sich die Meerschweinchen Mutter persönlich, entnabelt dieses und entfernt die Eihaut, diese wird später genauso wie die Nachgeburt gefressen. Für jedes Junge wird in etwa 5 bis 10 Minuten benötigt. Im Durchschnitt trägt ein Meerschweinchen Weibchen 2 bis 3 Jungen aus, möglich ist aber eine Spanne von 1 bis zu 6 Jungen.