Meerschweinchen Ernährung

Richtlinien für eine gesunde Meerschweinchen Ernährung

Die richtige Meerschweinchen Ernährung ist mitunter eines der wichtigsten Faktoren für ein gesundes und fröhliches Meerschweinchen, ebenso für die soziale Bindung zwischen Ihnen und Ihrem Meerschweinchen.

Bei der Meerschweinchen Ernährung gibt es drei wichtige Bereiche die für eine ausgewogene und gesunde Ernährung wichtig sind. Diese wären bei einer kompletten Meerschweinchen Ernährung die Zufuhr von sauberen, frischem Wasser. Die ständige Verfügbarkeit von Grünfutter, zum Beispiel sauberem Heu und Kräutern, sowie dem Saftfutter, welches aus Gemüse und Obst besteht. Außerdem sollten Sie wissen wie man die Zähne der Meerschweinchen pflegt und schützt.

Die Meerschweinchen Ernährung: Das Grünfutter

Beginnen wir mit einem der wichtigsten Punkte die es bei der Meerschweinchen Ernährung gibt, dem Grünfutter. Die natürlichste und gesündeste Möglichkeit ein Meerschweinchen zu ernähren wäre auf einer Wildwiese mit verschiedenen Kräutern und Gräsern. Da dies allerdings meist in Städten nicht möglich ist, wird in erster Linie auf Heu zurückgegriffen. Das Heu spielt bei der Meerschweinchen Ernährung eine ganz wichtige Rolle. Das Heu sollte dem Meerschweinchen ganztägig zur Verfügung stehen und stellt quasi das Grundnahrungsmittel für das Meerschweinchen dar. Das Heu hilft dem Meerschweinchen entscheidend bei der Verdauung, weshalb darauf geachtet werden sollte das es immer sauber und nicht muffig ist. Aus der Tatsache heraus das es so gut für die Verdauung des Meerschweinchen ist, sollte mitunter die erste Mahlzeit des Tages bei einer gesunden und ausgewogenen Meerschweinchen Ernährung darstellen. Weiteres Grünfutter wie Kräuter stellen für die Meerschweinchen Ernährung keine Probleme dar und können bedenkenlos dem Tier gegeben werden. Kräuter die dem Meerschweinchen schmecken sind unter anderem Löwenzahn, Petersilie, Gräser und viele mehr.

Das Saftfutter

Kommen wir zum Saftfutter, welches in Form von Obst und Gemüse in erster Linie Vitamine und besonders das Vitamin C in die Meerschweinchen Ernährung einbringt. Meerschweinchen können selbständig kein Vitamin C produzieren, deshalb ist es wichtig das sie auf jedenfall in ihren Ernährungsplan auch genügend Vitaminreiches Obst und Gemüse bekommen. Bei dem Obst wären das unter anderem der Apfel, Birnen, Melonen und auch Kirschen. Zu Gemüse sagen Meerschweinchen auf jedenfall nicht nein, besonders nicht zu ihrem Lieblingsgemüse, der Gurke, sowie zu Kartoffeln, Paprika, Tomaten und auch zu Kohlsorten. Bei Kohl sollten Sie die Mengen jedoch mit Bedacht verabreichen. Kohl erzeugt bei Meerschweinchen Blähungen und kann zu Durchfall führen. Deswegen Kohlsorten bei der Meerschweinchen Ernährung nur langsam einbringen damit sich das Tier an das neue Futter gewöhnt. Diese Vorgehensweise sollten sie allerdings generell bei allen neuen Lebensmitteln, die Sie in die Meerschweinchen Ernährung einbringen einhalten. Bei dem Kohl können Sie unter anderem folgende Kohlarten an Ihr Meerschweinchen verfüttern: Blumenkohl, Eisbergsalat, Feldsalat, sowie Kopfsalat und Wirsingkohl.

Natürlich wurden hier nun nicht alle Gemüse, Obst, Kräuter oder Kohlarten genannt die Sie Ihrem Meerschweinchen für eine gesunde und ausgewogene Meerschweinchen Ernährung verabreichen können, sondern ausschließlich eine grobe Übersicht was dem Meerschweinchen meistens schmeckt.

Das richtige Wasser für Ihr Meerschweinchen

Kommen wir zum letzten Punkt, dem Wasser. Ebenso wie beim Heu sollte es dem Meerschweinchen möglich sein ständig Zugang zu einer Wasserquelle zu haben. Ein Meerschweinchen hat pro Tag einen Wasserbedarf von etwas 100 ml je Meerschweinchen. Deswegen ist auch das Trinken bei einer guten Meerschweinchen Ernährung ein wichtiger Faktor der zu beachten ist. Sie sollten täglich die Trinknäpfe mit frischem Wasser auffüllen. Dazu brauchen sie allerdings kein besonders teures „spezial“ Wasser zu kaufen, sollte Ihre Stadt ein gutes Trinkwasser besitzen, so reicht das Trinkwasser aus dem Hahn vollkommen aus.